[Comic] SPIROU & FANTASIO #5 – CHAMPIGNONS FÜR DEN DIKTATOR

Spirou und Fantasio besuchen den Grafen in Rummelsdorf und das dort lebende Marsupilami. Dabei stellt ihnen der Graf sein neustes Pilz-Experiment vor, bei dem das entwickelte Gas Metomol jegliches Metall weich wie Gummi macht. Leider schnappt sich das Marsupilami den Gasbehälter und läuft Chaos verbreitend durch Rummelsdorf. Kein Metall bleibt auf dem Anderen. Schließlich können die Beiden das Marsupilami einfangen und beschließen es in den Zoo zurückzubringen. Weil dieser Aufgrund zu wenigen Besuchern geschlossen wurde, entscheiden sie sich schweren Herzens, es in seiner Heimat dem Dschungel Palumbiens wieder freizulassen. Doch schon die Reise wird zum Abenteuer, da das Marsupilami mehrfach ausbüchst und nur Unsinn im Kopf hat. Nach einer Odyssee erreichen Spirou und Fantasio Palumbien und geraten mitten in ein vom Militär beherrschtes Land. Sie hören vom mächtigen Diktator General Zantas und werden prompt nach einer Kneipenschlägerei ihm vorgeführt. Sehr zum erstaunen Fantasios entpuppt sich der Generals als sein durchtriebener Vetter Zantafio. Er bietet den Beiden an, ihm bei seinem Eroberungsfeldzug gegen die Nachbarrepublik Guaracha zu helfen. Sie lehnen vorerst ab, doch nach einem Treffen mit der befreundeten Reporterin Stefanie, sehen sie nur in der Verbündung eine Möglichkeit Zantafio aufzuhalten.

Fazit:
CHAMPIGNONS FÜR EINEN DIKATOR ist ein echter Comic-Klassiker und versprüht durchweg den unverwechselbaren Humor von Franquin. Kunstvoll vermischt er ernste Situationen mit schwarzen und Slapstick Humor, und nimmt dennoch die Szenerie ernst. Gerade der Einfluss des Films ‚Der grosse Diktator‚ von und mit Charlie Chaplin spiegelt sich in Szenen mit Zantafio wieder, wobei dieser ähnliche Gesten zeigt. Durch seine humorvolle Art und den durchdachten Zeichnungen erzählt Franquin seine Version von Gesellschaftskritik und unterhält gleichzeitig den Leser. Auch dem beliebten Marsupilami gibt er gerade am Anfang zahlreiche lustige Auftritte, die immer wieder frisch und zeitlos wirken, sowie zeigen, wie lieb er sein Tier mit dem sieben Meter Schwanz hat. Überhaupt ist es dem Comic kaum anzumerken, das es bereits 1956 veröffentlicht wurde, da die Geschichte noch immer sehr modern wirkt.
Dieses SPIROU & FANTASIO Album wurde bereits mehrfach aufgelegt und die 2003 Version (zu sehen am blauen Rücken) mit zwei Seiten an Hintergrundinformationen ergänzt. Wer diesen genialen Klassiker noch nicht besitzt, sollte ihn sich unbedingt zulegen.

Daten:
Autor: Franquin
Verlag: Carlsen Verlag

Vorheriger Band: [Comic] SPIROU & FANTASIO #4 – AKTION NARSHORN
Folgender Band: [Comic] SPIROU & FANTASIO #6 – DER DOPPELTE FANTASIO

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.