[Comic] DIE SCHLÜMPFE (33) – HELDENSCHLUMPF

schluempfe_33Mythen und Legenden, sowie abenteuerliche Geschichten schaffen Helden. Schlaubi und zwei weitere Schlümpfe räumen den Dachboden über Papa Schlumpfs Labor auf. Dabei entdecken sie nicht nur ein Portrait eines jungen Papa Schlumpfs, auch ein sehr altes verstaubtes Buch weckt ihre Neugierde. Es trägt den Titel ‚Der Heldenschlumpf‘ und handelt vom tollkühnen Abenteuerschlumpf, der den gefährlichen Drachenberg besteigt und dort die Drachenquelle mit ihrem magischen Wasser findet. Nachdem er darin badete, erhielt er die Kraft der Drachen. Zurück im Dorf glaubte ihm niemand, doch als es bedroht wird und er alle Gefahren meistert, ändert es sich. Damit war der Heldenschlumpf geboren. Von Papa Schlumpfs Erzählung begeistert, sorgt die Geschichte für Inspiration. Schnell wird ein Theaterstück organisiert mit dazugehörigem Helden Casting. Dies sorgt für reichlich Chaos. Einige glaubten, dass die Geschichte kein Mythos ist. Da Clumsy, der Tollpatschschlumpf und Fürchti mit dem Heldenschlumpf ein Idol gefunden haben, wollen sie ihm nacheifern. Sie machen sich auf die Suche nach der Drachenquelle, um stärker zu werden und den anderen Schlümpfen zu zeigen, dass mehr in ihnen steckt. Nichtsahnend erleben sie so ihr eigenes Abenteuer.

Fazit:
Das Schlümpfe Album HELDENSCHLUMPF mischt Abenteuer mit Humor und einer Botschaft. In Jedem kann mehr stecken, wenn er an sich glaubt und manchmal einfach nur handelt. Dabei wurde sich Inspiration aus der Nibelungen Sage geholt, aber auf eine eigene Weise interpretiert. Da drei passende Helden benötigt wurden, passt der Tollpatschschlumpf nicht ganz so dazu, denn seine Eigenschaften sind der von Clumsy zu ähnlich. Erfreulich ist die Begegnung mit einem alten Freund der Schlümpfe aus einem frühen Peyo Abenteuer. Die wunderbar detaillierten, dynamischen und emotionalen Zeichnungen stammen von Jeroen De Coninck und Miguel Diaz, während Alain Jost und Thierry Culliford die Handlung schrieben. Das Album kommt im stabilen Hardcover und farbenfrohen Papierdruck daher.
HELDENSCHLUMPF besitzt eine intensivere Handlung als andere Alben, wodurch es allein schon etwas Besonderes ist. Das Abenteuer der drei mutigen Schlümpfe ist fesselnd erzählt und begeistert bis zuletzt.

Daten:
Autor: Peyo
Verlag: Toonfish Verlag

Vorheriger Band: [Comic Review] DIE SCHLÜMPFE (32) – DIE SCHLÜMPFE UND DER VERLIEBTE ZAUBERER
Folgender  Band: [Comic Review] DIE SCHLÜMPFE (34) – DIE SCHLÜMPFE UND DER FLASCHENGEIST

Amazon_Kauf-Button

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.