[Artikel] RESIDENT EVIL

resident_evil_hd-0005Im Jahre 1996 erschien das Action Adventure auf der ersten Playstation Konsole und läutete damit das Survival Horror Genre ein. Es wurde für zahlreiche Systeme portiert, doch für Nintendos Gamecube entschied sich CAPCOM 2002 für ein Remake mit neuer Grafik, Animationen und erweiteter Geschichte. Nun dreizehn Jahre später wurde dieses Remake Remastered für eine High Definition Auflösung und die aktuellen Game Systeme überarbeitet.
Die Story ist eigentlich bekannt. 1998 häufen sich die Berichte von seltsamen Angriffen nahe der Stadt Raccoon City. Dazu Tote mit kannibalistischen Spuren, die in die Wälder der umliegenden Arkley Mountains führen. Die Polizei sendet die Bravo Einheit ihrer Spezialtruppe S.T.A.R.S. (Special Tactics And Rescue Service) aus, doch unerklärlicher Weise stürzt deren Hubschrauber ab. Sofort folgt das Alpha Team unter STARS Anführer Albert Wesker, sowie seinen besten Leute Chris Redfield, Jill Valantine, Barry Burton, Joseph Frost und Hubschrauberpilot Brad Vickers.
Sie finden das Wrack vom Bravo Hubschrauber und den übel zugerichteten Piloten. Der Rest des Teams ist verschwunden. Als sie das Gelände untersuchen, werden sie von halbzerfleischten Hunden angegriffen. Sie töten Joseph und so werden die Alphas gezwungen im naheliegenden, verlassenen Spencer Anwesen Unterschlupf zu finden.
resident_evil_hd-0012Ab diesem Punkt beginnt das Spiel und es kann die Hauptfigur Chris Redfield oder Jill Valantine übernommen werden. Je nach Charakter variiert die Handlung ein wenig. Bei Beiden beginnt es in der Eingangshalle. Wird Chris gewählt, ist er dort zusammen mit Jill und Wesker. Sie hören einen Schuss. Chris geht ihn untersuchen und findet in einem angrenzenden Raum den Bravo Kameraden Kenneth und einen Zombie über ihm kauernd. Er flüchtet zurück in die Eingangshalle, um zu berichten, doch niemand ist mehr da. Lediglich Jill’s Waffe liegt in einer Ecke. Um mehr herauszufinden, macht er sich auf, das Anwesen auszukundschaften. Dabei finden sich zahlreiche verschlossene Türen und Räume, die Rätsel aufgeben.
Unerwartet trifft er auf die Beiden Bravos Richard Aiken und Rebecca Chambers. Richard ist ziemlich verletzt, doch Rebecca erweist sich in einigen Situationen mehr als hilfreich. Neben dem Anwesen, gibt es Dienstunterkünfte, eine Waldhütte, Katakomben und ein Labor zum erkunden. Letztlich kommt es im Labor zum Showdown. Hinter allem steckt der Konzern Umbrella Cooperation mit seinen Waffenforschungen. Dort wurde der T-Virus entwickelt, welcher nicht nur Mutationen hervorruft, sondern Menschen tötet und in Zombies wandelt. Ein Unfall im Anwesen ermöglichte ein Test von Umbrella’s sogenannten Biowaffen unter der Leitung von Albert Wesker, der seine eigenen Teams dafür opferte.
Chris stoppt Wesker, doch vor seinem Tod kann er noch das Supermonster Tyrant freilassen. Nach einem kurzen Kampf aktiviert Chris einen Countdown zur Selbstzerstörung. Beim Heliport wartet er auf Brad, doch der Tyrant bricht durch den Boden. Ein letztes Duell, das alles entscheidet, doch in letzter Sekunde wird der Tyrant besiegt und die überlebenden STARS fliegen mit dem Hubschrauber von Brad in Sicherheit.
Wenn mit Jill gespielt wird, erreicht sie zusammen mit Barry und Wesker die Eingangshalle. Als der Schuss ertönt, geht sie mit Barry dem nach. Kurz darauf ist Wesker verschwunden. Barry schlägt daraufhin vor getrennt das Anwesen zu untersuchen. Die Haupthandlung läuft mit der von Chris fast identisch ab. Rebecca taucht nicht auf, dafür trifft Jill mehrfach mit Barry zusammen, bei der er ihr hilft und Waffen gibt. Dazu gibt es Szenen, die nur zu sehen sind, wenn Jill zum richtigen Zeitpunkt an bestimmten Orten ist.
Neben dem unschönen Ende jederzeit, wenn der Charakter stirbt, gibt es unterschiedliche finale Enden. Je nachdem, wen man spielt, findet sich der Andere im Gefängnis. Wird dieser nicht befreit, stirbt er. Oder die Begleitperson stirbt. So kommen Szenen, wo Rebecca’s Leben gerettet werden muss oder Jill Barry vertrauen schenken kann, was entscheidet ob diese überleben oder nicht.
resident_evil_hd-0009Die Wahl von Chris oder Jill beinhaltete ebenfalls den Schwierigkeitsgrad. So hat Chris nur sechs Gegenstandsslots und Jill Acht. Alles, ob nun Waffen, Munition, Heilkräuter, Schlüssel und Rätselobjekte braucht Platz. Gespeichert werden kann nur an Schreibmaschinen mit Farbbändern, die ebenfalls einen Slot benötigen. Über Truhen kann das Inventar sortiert werden.

Diese RESIDENT EVIL Handlung spiegelt der Urfassung von 1996 wieder. Für das Remake von 2002 hat CAPCOM nicht nur dem Game einen überaus beeindruckenden Grafiklook verpasst. Das einst mit Schauspielern gedreht Intro, hat mit einem Animierten getauscht. Die Umgebung wurde mit Physikeffekten versehen, die echte Gruselstimmung vermittelten. Dazu kamen neue sehr lebendige Charakteranimationen hinzu.
Die eigentliche Handlung erhielt ebenso eine Überarbeitung. Sie wurde inhaltlich flüssiger geschrieben und emotionaler, wodurch es Änderungen gab, wie das erste Treffen von Chris mit Rebecca. Dazu wurde sich entschieden die Handlung zu erweitern, durch einarbeiten einer alten Idee, welche in der Urversion gekürzt wurde. Gut, damals sollten lediglich Tagebücher vom Architekten der Spencer-Villa George Trevor gefunden werden, doch nun wurde diese Handlung um seine Tochter Lisa erweitert. Unter anderem wurden dafür neue Orte eingebaut, wie Katakomben und eine Waldhütte. Dazu kamen erweiterte und neue Rätsel.
Die langsamen Zombies durchlebten ebenfalls ein Upgrade. Wer nicht den Kopf zerstört oder sie nachträglich mit Benzin verbrennt, hat das Problem ihrer Widerauferstehung als Crimson Head Zombie. Sie sind dann blitzschnell und wesendlich robuster.
Wer das Spiel durchgespielt hat und es möglicherweise noch unter bestimmten Bedingungen, wie unter zwei Stunden oder ohne Heilkräuter zu verwenden, kann Bonus freispielen. Berühmt sind natürlich die neuen Kostüme, die in einem dann zugänglichen Raum, einer Kleiderkammer, angezogen werden konnten. Zum Teil hatte jede RESIDENT EVIL Version andere Kostüme. Dazu gab es Sonderwaffen, wie die Magnum oder der Raketenwerfer mit unendlicher Munition und sogar ein Samurai-Schwert. Ebenso waren neue Spielvariationen anwählbar, darunter unsichtbare Gegner.
resident_evil_hd-0006Dieses Remake traf 2002 bei den Fans den richtigen Nerv und war der Vergleich für Remakes geworden, wie sich Fans eines wünschten. Leider gab es damals auch eine Schattenseite. Das Game kam exklusiv für Nintendos Gamecube, welcher sich nur schwer durchsetzte und somit RESIDENT EVIL, sowie dem fast zeitgleich erschienen RESIDENT EVIL ZERO, nicht den Erfolg bescherte, wie gewünscht. Angedachte Remakes von RESIDENT EVIL 2 und NEMESIS wurden nie in Angriff genommen.

Dreizehn Jahre vergingen und neue Konsolengeneration mit High Definition Auflösungen kamen. Dies gab die Möglichkeit ältere Spiele mit Grafikupgrades auf diesen Systemen zu veröffentlichen. So entschied sich auch CAPCOM. Die Exklusiv Lizenz mit Nintendo für RESIDENT EVIL und ZERO erlosch. Also wurde entschieden, den inzwischen Remake Klassiker ins HD Zeitalter in einer Remastered Version zu bringen.
Dafür wurden die Texturen überarbeitet und detaillierter eingesetzt. Hintergründe wirken so klarer. Zusätzlich überarbeitete man gerade die Feuer-Physikeffekte, damit dynamisches Licht möglich war. Hierfür wurden einige Räume, darunter der Keller mit dem hängenden Sarg erneuert. Ebenso bei den Charakteren. Intros und Zwischensequenzen durchliefen ein aktuelles Rendering. Im Gegensatz zum 4:3 Bildformat ist nun ein 16:9 üblich. Um dies zu bekommen, wurde leicht getrickst. Mit einem leichten Zoom und einer leicht nach oben und unten bewegender Kamera. Musik und Sound wurden auf einen 5.1 Ton abgemischt und erzeugen echte Gänsehaut.
Die Handlung und die eigentliche Steuerung blieben unangetastet. Darunter die Spielelemente, die in modernen Spielen nicht mehr üblich sind, wie ein begrenztes Inventar und das Speichern an festen Schreibmaschinen Punkt und nur mit den Farbbändern. Dies ist für Gamer neuer Generation eine ungewohnte Herausforderung, aber wenn man sich dies bewußt ist, sollte alles kein Problem sein.
resident_evil_hd-0007Wirklich Neuerung sind die BSAA Kostüme von Chris und Jill aus RESIDENT EVIL 5. Diese können von Beginn an ausgewählt werden. RESIDENT EVIL HD Remastered sieht großartig aus und präsentiert diesen Klassiker in einem einmaligen Gewand. Klar kommen nostalgische Gefühle hoch und für jemand, der dieses Spiel bereits vom Gamecube kennt, findet sich schnell zurecht.
Ebenso hätten Änderungen beim Speicher- und Inventarsystem gemacht werden können, dies hätte aber nicht nur eine strategische Herausforderung genommen, auch eine Essenz des Spiels genommen.
Nur in Japan war es zur Veröffentlichung auf Disk erschienen, während es für die restliche Welt nur als Download angeboten wurde. In kürzester Zeit wurde RESIDENT EVIL HD zum Download Bestseller und brachte positive Folgen mit sich. So investierte CAPCOM für das RESIDENT EVIL ZERO HD mehr Geld und spendierte ihm in Europa zusammen mit RESIDENT EVIL HD als ‚Origin Collection‘ für 2016 eine Disk Veröffentlichung. Dazu wurde ein Wunsch der Fans erhört. CAPCOM kündigte ein Remake von RESIDENT EVIL 2 an, angelegt an jene Beiden.
RESIDENT EVIL HD ist nicht nur Kult und ein Klassiker. Jeder sollte ihn gespielt haben, denn er besitzt einen einzigartigen Charme und spannende Story mit interessanten Figuren. Diese HD Version ehrt den Klassiker auf besondere Weise und zeigt seine Zeitlosigkeit.

resident_evil_hd-0013 resident_evil_hd-0014

System: PC, PS3, PS4, X-Box 360, X-Box One
Hersteller: CAPCOM
Art: Action Adventure
Schwierigkeitsgrad: Mittel
USK: 16

Amazon_Kauf-Button

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.