[Anime] ONE PIECE – 3D2Y

Der große Krieg von Marineford hat viele Verluste gefordert. Um Ruffy zu retten, opferte Ace sein Leben. Dabei hatte er so viele Strapazen auf sich genommen, um seinen Bruder vor der Hinrichtung zu bewahren. Geschockt bricht Ruffy zusammen. Jimbei kann ihn in letzter Sekunde vor einem Angriff Admiral Akainu’s schützen, aber nicht davor schwer verletzt zu werden. Pirat Trafalgar Law nimmt Beide auf und kümmert sich um die Verletzungen. Damit Ruffy sich erholen kann, bringt Piratenkaiserin Boa Hancock ihren geliebten Strohhut nach Amazon Lily. Einem Ort an dem ihn die Marine nie finden wird. Genesen besinnt er sich seiner Freunde und beschließt nie wieder einen davon zu verlieren, doch dafür muss er stärker werden. Rayleigh bildet ihn dafür aus. Damit seine Kameraden davon wissen, schickt er ihnen die Botschaft ‘3D2Y’ über die Zeitungen. Anstatt sich in 3 Tagen auf dem Sabaody Archipel zu treffen, sollen es 2 Jahre sein … 3 Days 2 Years.
Zur selben Zeit beginnt Pirat Byrnndi World seine Herrschaft auf See auszubreiten. 30 Jahre saß er auf Level 6 des Gefängnisses Impel Down und war von Blackbeart während Ruffy’s Suche nach Ace dort befreit worden. Inzwischen hat sein Bruder, Vizekapitän Byojack, zusammen mit dem Hammer schwingenden Schiffszimmermann Gairam, der undurchsichtigen Ärztin Nightin und dem Fischmenschen Sebastian den Bau des neuen Piratenschiffes abgeschlossen. Das Besondere ist die Bordkanone, die ganze Inseln zerstören kann. Die Marine will gegen World vorgehen und beruft die Sieben Samurai der Meere ein. Sie sollen sich darum kümmern. World, der das mitbekommt beschließt einen Samurai zu besiegen und als Geisel zu nehmen. Gleichzeitig hat Hancock ihre Schwestern zur Trainingsinsel von Ruffy mit Essen geschickt. World taucht dort auf und nimmt Sandersonia und Marigold gefangen. Ruffy wird im ersten Kampf geschlagen. Hancock will ihre Schwestern retten und Ruffy beschließt sie zu begleiten. Schließlich schwor er sich … nie wieder einen Freund zu verlieren.

Fazit:
Mit diesem ONE PIECE TV Special wird ein Anime exklusives Abenteuer erzählt, das in der zwei jährigen Trainingszeit spielt und eindrucksvoll die vergangenen Geschehnisse aus dem Manga einflechtet. So wurden die sehr gefährlichen, verschwundenen Gefangenen aus Impel Down erwähnt und Byrnndi World ist einer davon. Gut, die eigentliche Geschichte ist einfach gestrickt. Der Bösewicht wird eingeführt, dann die Entführung von Hancock’s Schwestern, die Verfolgung und der Kampf gegen World. Doch dies funktioniert sehr gut, da es zusammengefasst actionreich inszeniert, mit Humor versehen und optisch eindruckvoll ist. Sehr gefallen tut das gemeinsame Abenteuer von Ruffy und Hancock. Sie sind ein tolles Team und es freut einfach mehr von der wunderschönen Piratenkaiserin zu sehen. Ihre Kämpfe sind dramatisch, elegant und sexy. Dazu gibt es weitere erfreuliche Gastauftritte. Da wären Geisterprinzessin Perona und Mihawk, sowie Buggy der Clown. Dieser mischt sogar richtig mit und sorgt für viele Lacher. Eigentlich wird bei ihm sogar vorgegriffen, wenn er als neuer Samurai der Meere angekündigt wird. Ebenfalls kommt Ruffy’s neue Kampftechnik die flammende Red Hawk Gun erstmals zum Einsatz. Großartig ist vor allem, wie sich die Grundthematik des Trainings durch den Anime zieht. Die Auseinandersetzung mit World fordert Ruffy heraus, erzählerisch funktioniert es, weil sich so sein Wunsch kräftigt stärker zu werden, um seine Freunde zu beschützen. Die neuen Figuren World, Gairan, Nightin und Sebastian wurden von Serienschöpfer Eiichiro Oda mitentwickelt. Gerade bei Byrnndi World zeigt sich erneut Oda’s Liebe für Charaktere mit verrücktem und ungewöhnlichem Lachen.
Als zweiter Animetitel heißt es: ‘Überwinde Ace’ Tod! Ruffys Schwur mit seinen Freunden‘. Dies ist mehr eine Aussage als ein Untertitel und braucht man nicht wirklich. Optisch ist 3D2Y wunderbar detailliert, flüssig in den Kämpfen und visuell wie ein Kinofilm inszeniert. Dies zeigt sich ansprechend in dem farbenfrohen Bild der Blu-ray. Auch der Ton ist fein abgemischt und begeistert. Dies wird von der grandiosen deutschen Synchronisation unterstützt. Die Sprecher vor allem Daniel Schlauch als Ruffy, Thomas Rauscher als World, Gudo Hoegel als Buggy und Ilena Gwisdalla als Hancock sind sehr lebendig. Marineadmiral Akainu wird im Gegensatz zur Serie im Marineford Arc nicht von Michael Brennicke, sondern von Gerhard Acktun, der ihn vor jenem Arc sprach, synchronisiert. Kleiner Fehler bei den Sprechercredits oder eine Info, die nichts mit diesem Movie zu tun hat. Bei Daniel Schlauch steht, dass er Ruffy und OZ spricht. Oz ist zwar Richtig, aber diese Figur trat nur im Thriller Bark Arc auf und wurde von ihm gesprochen, da Ruffy’s Schatten den Zombie Oz am Leben erhielt. Jener beim Kampf von Marineford ist Oz Junior und wird selbst in diesem Anime von jemand anderem gesprochen. Als Bonus liegt ein tolles Poster bei.
3D2Y ist einer der besten ONE PIECE Film Specials, da nicht nur die Hauptfiguren wichtig sind, auch dürfen beliebte Nebencharaktere kräftig mitmischen. Boa Hancock weiß die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen bei den Fans, weshalb es freut, sie in Action erleben zu dürfen. Die Geschichte unterhält mit Action und Humor. Dazu zieht sich Ruffy’s Wunsch ‘stärker für seine Freunde zu werden’ als roter Faden durch den Anime. Gerne übrigens ab und zu ONE PIECE Specials mit beliebten Nebenfiguren und mehr von der Piratenkaiserin.

Daten:
Label: Kazé
Länge: 103 Min. / Format: 16:9
Ton: Deutsch, Japan DTS-HD MA 2.0
Extras: Wendecover, Poster

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.