[Anime] DRAGONBALL Z KAI – BOX 5

Wie vom zukünftigen Trunks vorhergesagt, tauchen die Androiden Geschwister C17 und C18 auf und sind Son-Goku und seinen Freunden überlegen. Keiner ahnt, dass eine noch größere Gefahr mit dem Monster Cell erscheint. Cell ist ein von Dr. Gero’s Computer geschaffenes Monster und kam wie Trunks mit einer Zeitmaschine aus der Zukunft. Um vollkommen zu sein muss es die beiden Androiden absorbieren. Dies wollen Goku und seine Freunde verhindern, weshalb ihnen nichts anderes übrig bleibt, als Wege zu finden stärker zu werden. Piccolo vereint sich daher mit seinem zweiten Ich Gott, während Goku, Gohan, Vegeta und Trunks im Raum von Geist und Zeit im Palast Gottes trainieren. Dort entspricht ein Jahr einem Tag in der realen Welt. Schnell sprengen Goku und Vegeta die Grenzen eines Super-Saiyajins und während eine Gruppe trainiert, versucht die Andere Cell von den Androiden fernzuhalten. Keine leichte Aufgabe.
Beinhaltet die Episoden 70 bis 84.

Fazit:
Tiefgehende Handlungen darf man bei DRAGONBALL Z KAI nicht erwarten. Die Kämpfe stehen im Mittelpunkt und stärker zu werden um jeden Preis. Mit Cell wurde von Akira Toriyama versucht einen ähnlich bösen und starken Gegner ins Spiel zu bringen wie Freezer, aber selbst er hätte nicht gedacht, dass ihm die Androiden die Show stehlen. Besonders die taffe Dame C18 eroberte das Herz der Fans und es ist kein Wunder, das sich Krillin in sie verliebt. Die Szene, wo er die Fernbedienung zu ihrer Abschaltung zerstritt ist legendär. Dazu kommt die Steigerung der Saiyajins: Super-Saiyajin, zweifacher Super-Saiyajin, Ultra-Saijajin und dreifacher Super-Saiyajin. Toriyama liebt es mit Augenzwinkern zu übertreiben. Es wurde die Vorlage aus den Manga Bänden 31 bis 33 aus dem Carlsen Verlag umgesetzt.
DRAGONBALL Z KAI besteht aus dem klassischen digital remasterten DRAGONBALL Z Animematerial, wurde modern umgeschnitten und mit neuen Material ergänzt, um die damalige künstliche Streckung zu entfernen und eine moderne Dynamik zu erzeugen. Dafür wurde sogar früheres Fillermaterial entfernt. Dadurch ist das alte 4:3 Format dem aktuellen 16:9 gewichen. Der Umschnitt erforderte eine neue Abmischung für Musik und Soundeffekte. Gleiches gilt für die Synchronisation, wo auch die klassische deutsche DRAGONBALL Z Vertonung, einer neuen weichen musste. Neue Sprecher sind am Werk, doch mittlerweile hat man sich an sie gewöhnt und spürt, wie viel Energie und Freude sie einbringen.
Das Blu-ray Bild ist hervorragend klar, farbenfroh und dynamisch. Natürlich sieht das geübte Auge das alte Material, doch durchs remastern wurde es passend verbessert. Ebenso hört sich die Tonaussteuerung wunderbar an und trägt viel zur Unterhaltung bei. Der Volume kommt in einer stabilen Papp Schuberbox zusammen Motiv Postkarten und einem Booklet mit Episodenguide.
Dramatische, actionreiche Kämpfe von Superkriegern die überaus spannend und unterhaltend inszeniert sind. Humor ist dezent verhanden und gerade in den überzogenen Szenen zu spüren. Obwohl Cell im Mittelpunkt steht, hat C18 die Sympathiepunkte.

Daten:
Label: Kazé
Länge: 375 Min. / Format: 16:9
Ton: Deutsch, Japan DTS-HD MA 2.0
Extras: Bebildertes Booklet mit Episodenliste, Postkarten

Vorheriger Film: [Anime] DRAGONBALL Z KAI – BOX 4
Folgender  Film: [Anime] DRAGONBALL Z KAI – BOX 6

Siehe auch: [Manga Review] DRAGONBALL #1

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.