[Anime] DETEKTIV CONAN – DAS VERSCHWINDEN DES CONAN EDOGAWA

Es sollte ein entspannter Abend im Badehaus sein. Conan und Ran begleiten Ai, da bei Professor Agasa das Badezimmer renoviert wird. Als sich Conan ein Erfrischungsgetränk genehmigt, macht er eine seltsame Beobachtung. Einige Besucher verhalten sich merkwürdig und holen eine ungewöhnlich grosse Tasche aus einem Schließfach. Er wirft einen Blick hinein und sieht Sprengstoff. Doch als er handeln will, passiert etwas Unerwartetes. Conan rutscht aus und schlägt mit dem Kopf auf. Ohnmächtig wird er mitgenommen. Sein Verschwinden fällt schließlich Ran und Ai auf, doch Ai beruhigt Ran mit einer Ausrede, damit sie zusammen mit Professor Agasa den verschwundenen kleinen Detektiv suchen kann. Als Conan aufwacht, findet er sich in einer alten Lagerhalle wieder. Im Nebenraum haben sich finstere Gesellen versammelt. Eine Frau kommt dazu und tötet Zwei von ihnen. Leider scheint Conan sein Gedächtnis verloren zu haben, denn sein sonstiger Detektivsinn reagiert nicht. Er glaubt der Unbekannten sogar, das sei seine Mutter ist. Dabei plant sie zusammen mit den anderen ein Bombenattentat. Nun obliegt es Ai und Professor Agasa ihren Freund zu retten und den Fall zu lösen, doch dann kracht ein Lastwagen in den Käfer des Professors und schleudert ihn eine Böschung hinunter. Was nun?

Fazit:
Dieses Fernseh-Special ist auf hohem Niveau inszeniert und kommt mit einer neuen, nicht auf den Manga basierenden Geschichte. Es beginnt gleich sehr spannend und vor allem überraschend. Conan verliert sein Gedächtnis und Ai muss seine Aufgabe übernehmen. Dies freut natürlich, da Ai oft viel zu sehr im Hintergrund agiert. Parallel gibt es eine Ermittlung von Kogoro Mori, die in den Hauptfall mündet, aber ebenso für die lustigen Momente zuständig ist. Sehr gelungen ist die Erzählweise. Es werden Handlungsteile dramatisch aufgebaut und enden mit einem Cliffhanger. Später wird die gleiche Situation aus der Sicht eines anderen Charakters erneut erzählt und aufgeklärt. Dies hält die Spannung hoch. Zeichnerisch ist das Special sehr detailliert und modern aufgebaut. Kein Wunder denn es wurde erstmal im Februar 2015 in Japan ausgestrahlt, wodurch es neben den Kinofilmen die neuste deutsche DETEKTIV CONAN Veröffentlichung ist. Dies sieht man auf der Blu-ray besonders, die ein klares, farbenfrohes Bild bietet, bei denen auch die Action geladenen Szenen flüssig sind. Gleiches gilt für den fein in 5.1 ausgesteuerten Ton, bei dem die Effekte und Musik wunderbar klingen. Dazu gesellt sich die hervorragende deutsche Synchronisation, bei dem alle bekannte Sprecher wie Tobias Müller (Conan), Giuliana Jakobeit (Ran), Andrea Kathrin Loewig (Ai) und Jörg Hengstler (Kogoro) hörbar Freude hatten und so Conan und Co lebendig werden lassen. Als Bonus liegt ein Poster des Covermotivs bei.
DAS VERSCHWINDEN DES CONAN EDOGAWA beginnt überraschend und biete eine explosive, spannende Handlung mit interessanten Wendungen. Gerade das Ai einen größeren Anteil hat und sich so zeigt, das Conan sich auf seine Freunde hundertprozentig verlassen kann. Überhaupt ist die Inszenierung cineastisch aufgebaut und weiß selbst in Actionszenen zu überzeugen. Gerade beim Umfall von Professor Agasa’s Käfer fiebert der Zuschauer mit, was beweist, DETEKTIV CONAN ist grosses Kino.

Daten:
Label: Kazé
Länge: 92 Min. / Format: 16:9
Ton: Deutsch DTS-HD MA 5.1
Extras: Poster

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.