[Anime] DETEKTIV CONAN – 22.Film: ZERO DER VOLLSTRECKER

Kogoro Mori ein gefährlicher Terrorist? Conan ist verunsichert als die Sicherheitspolizei die Detektei durchsucht und Ran heult sich die Augen aus. Er weiß nicht, was er tun soll, da scheinbar die Beweise gegen Kogoro sprechen. Aber einige Zeit zurück geblickt. Am Tag zuvor ist das neue Kongresszentrum, die Tokyo Summit Hall, wo ein wichtiger politischer Gipfel stattfinden sollte, explodiert. Zahlreiche Polizisten kamen dabei ums Leben. Wie es aussieht wurde die Gasleitung sabotiert, wobei Kogoro’s Fingerabdrücke gefunden wurden. Kazami Yuya vom Büro für öffentliche Sicherheit oder auch Sicherheitspolizei genannt, leitet die Untersuchung zusammen mit den Polizisten aus Kommissar Megure’s Abteilung. Für ihn sprechen die Beweise gegen den Privatdetektiv und so lässt er ihn verhaften. Weil seine Frau und Anwältin Eri Kisaki ihm zu Nahe steht, darf sie ihn nicht vertreten und gibt die Verteidigung an die junge Anwältin Kyoko Tachibana ab. Conan lässt nicht locker und dank Ai bekommt er Einsicht in eine Aufnahme der Überwachungskamera der Tokyo Summit Hall, wo er nach der Explosion ein bekanntes Gesicht sieht. Es ist Toru Amuro, der junge Schüler Kogoro’s und Mitarbeiter im Café Poirot unter der Detektei. Dies ist aber nur Tarnung, da er in Wahrheit zur Sicherheitspolizei gehört und Undercover arbeitet. Conan versucht ihn zur Rede zu stellen, doch er schweigt. Dies hält den kleinen Detektiv nicht ab zu ermitteln und er stolpert in einen gefährlichen Fall von explosivemn Ausmass. Kann er Kogoro’s Unschuld beweisen und den wahren Täter finden? Und warum scheint Toro dies verhindern zu wollen, was verheimlicht der Mann, der auch Zero genannt wird?

Fazit:
Alles beginnt recht schnell mit Kogoro’s Verhaftung, was bei Conan sogar kurz einen Schock auslöst. Er sieht die Verzweiflung von Ran und ist verunsichert, was er tun soll. Dies erlebt man selten. Dazu lässt sich die Geschichte bei ihrem Aufbau Zeit. Geschickt gibt dies die Möglichkeit die Funktion und die Position des Büros für Sicherheit im japanischen Justizsystem zu erklären. Zugegeben, dies ist nicht gerade spannend, aber auch nicht langweilig inszeniert. Eben ein klassischer Krimi, wo die Fakten zusammengetragen, sowie die Charaktere vorgestellt werden. Kazami Yuya ist nebenbei erwähnt bereits im 20.Movie ‘Der dunkelste Albtraum‘ aufgetaucht und kurz im Manga. Seine Funktion kommt aber hier erstmal wirklich zum tragen. Damit zeigt ebenso, das wie schon der vorherige Film diese mit der Hauptserie enger zusammenarbeiten und nicht wie früher unabhängig sind. Nach einer ruhigen Anfangsphase, darf aber auch reichlich Action geschehen. Diese sind wie gewohnt überzogen, aber sehr unterhaltsam. Dazu scheint das grosse packende Finale immer epischer zu werden. Dazu sind die Charaktere gut eingebunden worden, so wie die Detective Boys. Besonders aber freut die Zusammenarbeit zwischen Conan und Amuru. Zuerst erweist er sich als abweisend und geheimnisvoll, doch später Teamwork von Nöten. Viel spannender stellen sich die Charakter Konflikte dar, weil Conan’s ‘Wahrheit’ und Amuro’s ‘Gerechtigkeit’ unterschiedlich erfasst werden. In diesem Sinne klingt eine Botschaft heraus, das es manchmal nötig sein, den richtigen Weg zu verbiegen, was nicht jeder als Richtig empfinden wird. Im Film wird oft von Unterstützer der Anwälte und Polizisten gesprochen, was als Europäer schwerer nachvollziehbar ist, da die Japan z.B. auch ihre Mentoren immer in einem anderen Licht sehen und ihnen immer eine gewisse Ehre erweisen.
Visuell ist ZERO DER VOLLSTRECKER von hoher Qualität, die Figuren ganz im Style Gosho Aoyama’s dargestellt und mit modernen Mitteln inszeniert. Diesmal wagen sich die Macher sogar etwas, in dem sie u.a. die Auflösung spannend und auf eine ungewöhnte Weise optisch zeigt. Sehr gut hört sich mal wieder die deutsche Synchronisation an, bei der die Sprecher alles aus sich herausholen, um eine Lebendige Atmosphäre herauszuholen.
ZERO DER VOLLSTRECKER ist ein etwas anderer DETEKTIV CONAN Movie. Er wirkt zunächst bodenständiger, weil er mit Ruhe und Fakten die Geschichte um den möglichen Terroristen Kogoro aufbaut. Dabei werden die Figuren mehr in den Vordergrund gerückt. Auch zeigt sich die dunkle und helle Seite von Gerechtigkeit und Wahrheit. Trotz wunderbarer spannender Unterhaltung gibt es lustige Momente, die sind aber dezenter. Action gibt es ebenfalls und lässt den kleinen Detektiv wieder einmal haarsträubende Szenen erleben. Visuell und Erzählerisch wagt er etwas, sowie fließen mit Cyberkriminalität aktuelle Probleme mit ein. Die Auflösung überrascht sogar, was aber eher daran liegt, das zahlreiche Fakten Conan nicht mit dem Zuschauer austauscht, aber das stört auch nicht. Highlight bleibt auf jeden Fall, wie sich Conan mit Amuro alias Zero zusammenraufen muss.

Details zu Bild, Ton und Extras der Blu-ray, DVD folgen, wenn der Film im September 2019 erschienen ist.

Daten:
Label: AV-Visionen / Kazé
Länge: 115 Min. / Jahr: 2018
Ton: Deutsch, Japanisch 5.1 DTS-HD MA / Format: 16:9
Extras: Wendecover, Booklet