[Anime] ATTACK ON TITAN Vol.2

Die hohen Mauern sollten Schutz gewähren, doch dies war ein Irrtum. Der Bezirk Trost wurde von Titanen überrannt und die Rekruten des künftigen Aufklärungstrupps sollen bei der Rückeroberung mithelfen. Für die jungen Soldaten läuft es anders als vorgestellt, viel geraten in Panik und werden so Opfer der Menschenfresser. So geben auch Mikasa, Armin und Eren alles. Gerade als Armin von einem Titan verschlungen wird, greift der verletzte Eren ein und rettet ihn. Der Preis ist hoch, denn nun wird er verschlungen. Mikasa, die davon hört, dreht durch und tötet jeden Titan ohne Rücksicht auf ihr eigenes Leben. Plötzlich taucht ein abnormaler Titan auf und tötet seinesgleichen. Dies rettet vielen Soldaten das Leben. Schließlich erliegt dieser seltsame Titan seinen Verletzungen und löst sich auf, zum Schock aller schält sich Eren aus ihm. Ein Mensch kann sich in einen Titanen verwandeln? Dies erzeugt bei vielen Soldaten Angst und es ist nur Kommandant Dot Pixis zu verdanken, das Eren eine neue Chance bekommt. Hier kommt ein tollkühner Plan von Armin gerade recht. Mit Hilfe von Eren’s Fähigkeit sich zu verwandeln, soll er als Titan das Loch in der Mauer des Bezirks Trost schließen. Kann dies funktionieren? Armin und Mikasa glauben an ihren Freund.
Beinhaltet die Episoden 8 bis 13.

Fazit:
Spannung wird hochgehalten, durch packende und dramatische Szenen im Kampf zwischen Mensch und Titan. So wird der Schrecken durch die Titanen gezeigt und wie hilflos die Menschen sind, aber ebenso wie wichtig Hoffnung ist und sie ungewohnte Wege geht. All dies ist sehr gefühlvoll inszeniert und legt viel wert auf die Reaktionen der Figuren. In diesem Zusammenhang gibt es zahlreiche Gedankendialoge von ihnen, die mehr Tiefe einbringen. Die Handlung der Episode beinhaltet die Umsetzung des dritten und vierten Mangas erschienen im Carlsen Verlag. Während aber dort die Handlung von Ereignis zu Ereignis erzählt wird, greift der Anime spätere Handlungselemente auf, wie das Geheimnis des Kellers von Eren’s Vater oder das sich Eren Schmerz zufügen muss, um sich zu verwandeln. Dazu werden spätere charakteristische Entwicklungen bei den Figuren berücksichtigt, wodurch gerade deutlicher wird, welches die wichtigen Nebencharaktere sind. Auch wenn dies hilft Logiklöcher zu füllen, bleiben einige vorhanden. Als Beispiel die Identität des Gepanzerten Titanen. Warum der Titan die Mauer zerstört ist klar, aber wer in ihm steckt, wo dieser sich befinden und sein weiteres verhalten, passen nicht wirklich zur Tat des Titanen. Hier zeigt sich, das Mangaka Hajime Isayama die Handlung von Kapitel zu Kapitel entwickelte.
Im Gegensatz zum Manga wurde ein geläufigerer Zeichenstil verwendet, wobei die Figuren verstärkte schwarze Konturen besitzen. Ihre Hauptmerkmale insbesondere in den Augenbereichen wurden hervorragend eingefangen und es ist nun wesentlich leichter die Charaktere zu unterscheiden. Dies war im Manga nicht immer so. Viel wert wurde auf künstlerische Hintergründe und Gestaltung gelegt, was auch Stills anstatt bewegte Szenen beinhaltet. Sehr dynamisch sind die Kämpfe und die 3D Manöver Aktionen. Bei der Inszenierung wird die Gewalt der Titanen indirekter dargestellt und Blut stilistisch eingesetzt, wodurch es gefühlt emotionaler und härter wirkt. Ohne den Einsatz von Computer wäre dies nicht möglich, aber es funktioniert sehr gut und sieht toll aus. Hervorheben muss man die epische Musik mit Chören, die den Zuschauer mitfiebern lässt. Gleiches geht für die hervorragende deutsche Synchronisation mit spielfreudigen Sprechern, die Lebendigkeit mitbringen.
Durch ein sehr klares und farbenfrohes Bild besticht die Blu-ray, gemischt mit einem guten Tonmix. Hervorragend ist die Edition in einem aufklappbaren Pappschuber, der einen Blick durch die Mauer zeigt. Dazu gibt es einen Aufnäher des Aufklärungstrupps, sowie ein Booklet mit Charakterartworks, Episodenguide und kurzen Comicstrips. In dieser Art gibt es als Bonus auf der Disk humorvolle Miniepisoden. Diese sind im japanischen Original mit deutschen Untertiteln.
Spannend wird der Kampf gegen die übermächtigen Titanen gezeigt. Mikasa und Eren stehen besonders im Mittelpunkt, insbesondere wegen seiner Fähigkeit sich in einen Titanen zu verwandeln, aber auch unterschwellig mit ihrer Beziehung zueinander. ATTACK ON TITAN weiß durch eine spannende, actionreiche Handlung und besonderen Charakteren, die sich immer mehr entfalten, zu begeistern.

Daten:
Label: Kazé
Länge: 200 Min. / Format: 16:9
Ton: Deutsch, Japan DTS-HD MA 2.0
Extras: Mini-Episoden, Bebildertes Booklet mit Episodenliste, Poster, Logo-Aufnäher

Vorheriger Film: [Anime] ATTACK ON TITAN Vol.1
Folgender  Film: [Anime] ATTACK ON TITAN Vol.3

Siehe auch: [Manga] ATTACK ON TITAN #1

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.